Mittwoch, 19. November 2014

Kalender 2015 - A5 Monatskalender

http://de.dawanda.com/product/72589907-Kalender-2015---A5-Monatskalender
Hey hey meine Lieben,
erinnert Ihr Euch an meinen Kalender von diesem Jahr? Ich bekam einige Mails, ob es den Kalender dieses Jahr wieder geben würde und ich sagte "na klar" und hier ist er. Ein kleines Aber gibt es aber schon. Dieses Mal nicht als kostenloses Printable.
Ich stellte im laufe des Jahres fest, dass diese Variante nicht optimal war. Durch das normale Kopierpapier drückten viele Stifte durch, was mich wirklich ärgerte, weil es gleich den ganzen nächsten Monat versaute. Außerdem fiel das zusammengenähte Konstrukt schnell auseinander. Und wie Ihr es vielleicht geahnt habt, ist es eine ganz schöne Arbeit so einen Kalender zu setzen (:

Also gestaltete ich dieses Jahr wieder so einen Jahresplaner und ließ ein Paar in A5 auf gutem Papier drucken. Ich blas die dicke, fette Staubschicht von meinem Dawanda-Shop . Und nun könnt Ihr Euch so einen Kalender bei mir bestellen.
http://de.dawanda.com/product/72589907-Kalender-2015---A5-Monatskalender
Dieser Kalender zeigt jeden Monat auf einer Doppelseite. So hat man einen perfekten Überblick über den ganzen Monat. Super praktisch und übersichtlich. 
Er hat 36 Seiten (inkl. Umschlag) und ist geschlossen im A5-Format (148x210mm).
Mit der Zweiklammerrückstichheftung wird er das ganze Jahr überstehen ohne auseinander zu fallen. Der Umschlag ist gedruckt auf Bilderdruck matt 170g und die Innenseiten auf Offsetpapier 120.

Er ist in einem neutralem schlichten Design. So könnt Ihr ihm mit einem Umschlag und vielen, vielen Farben, mit Washi-Tape, Aufklebern oder sonst etwas, Eure ganz persönliche Note verleihen.
Jeder Tag bietet ein Rechteck von 37x31mm für die wichtigsten To-Dos.
Das Wochenende ist dunkler hinterlegt. Die Kalenderwochen sind nummeriert und haben ein kleines Notizfeld. Am Ende des Heftes findet Ihr noch das Jahr 2015 als Übersicht und ein paar karierte Seiten für sonstige Notizen.
Ein dünnes und leichtes Heftchen, was in jede Tasche passt und eine super Übersicht über jeden Monat bietet. Für mich ist das die optimale Art, mich und meine Zeit zu organisieren.
Also wenn Euch das auch gefällt, schaut mal in meinem Shop vorbei :) ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mich und meine Arbeit mit dem Kauf des Kalenders unterstützt.

*liebe Grüße
Eure Anja

Freitag, 14. November 2014

Happy Birthday Girlande - Free Printable

Hallo meine Lieben,
man man man, hier ist basteltechnisch echt grad was los bei mir oder? :D Schnippeln, schneiden, falten, kleben, lochen, fädeln *hach ich liebe es einfach!
Vor einiger Zeit fragte mich Maxi-Cosi ob ich vielleicht ein kleines DIY zu Ihrer Geburtstagsfeier zum 30 jährigen Bestehen beisteuern könnte. Und da ich das schon ewig vor mir her schiebe, hielt ich diesen Anlass perfekt um Euch meine Happy-Birthday-Girlande vorzustellen und als Printable for free zur Verfügung zu stellen.

Für den ersten Geburtstag meines Herzmannes, den wir gemeinsam verbrachten, bastelte ich ihm so eine Girlande und hängte sie in seiner damaligen Männerbude auf. Ein echt witziger Farbtupfer wie ich fand. Seitdem hänge ich sie jedes Jahr zu seinem Geburtstag über seinen Geburtstagstisch. Wie auch dieses Jahr, schaut mal hier: (link) :)

Es ist mal wieder ganz einfach, schaut mal her :)
Ihr braucht:
- festeres, farbiges Papier (meins hat so etwa 300g)
- einen Ausdruck der PDF-Vorlage
- eine Schnur (Strippe, Garn, Wolle etc.) 
 
Es gibt zwei Möglichkeiten: Ihr könnt das Printable in Originalgröße auf A4 ausdrucken oder in den  2 Seiten auf ein A4 ausgeben lassen (das findet ihr in den Druckereinstellungen), dann werden die Buchstaben etwas kleiner. 

Die Papierfarben und Muster sucht Ihr natürlich wieder selbst aus. Am besten irgendwas, was zum Beschenkten oder zum Partymotto passt.
 
Klemmt die Vorlage mit Büroklammern einfach an das Papier fest und dann schneidet alle Buchstaben nach und nach aus.
Um die Punzen der Buchstaben ordentlich herausschneiden zu können, benutzt am besten eine kleine, spitze Schere.
Dann macht mit einer Lochzange kleine Löcher in die Buchstaben.
Dann müsst Ihr die Buchstaben nur noch auffädeln und schon ist die Girlande fertig :)
Ich finde Girlanden jeder Art einfach wundervoll. So eine Geburtstagsgirlande hat irgendwie immer den Charme eines Kindergeburtstags, man verbindet nur Schönes damit. <3
Wenn ich es recht überlege, hatte ich als Kind gar keine Girlande. Dafür gab, und gibt es auch noch, eine lustig dudelne Geburtstagskerze :D

Aber ich denke so eine Girlande ist doch für jeden, egal welchen Alters, eine wundervolle Überraschung oder?! :)

Hattet Ihr als Kinder so eine Girlande oder eine besondere Geburtstagstradition? 

*liebe Grüße
Eure Anja :)


Mittwoch, 5. November 2014

DIY Weihnachtskalender mit Frau von Zahl

Hey hey Ihr Lieben,
hui* krass schon wieder November. Also ist auch bald schon wieder Weihnachten! Oh mein Gott! Also fangen wir dochmal langsam an uns auf Weihnachten einzustimmen?! ;) Und zwar mit einem Weihnachtskalender! *Yey* und das natürlich mal wieder selbstgebastelt.
Dieses Jahr habe ich dafür von der lieben Frau von Zahl ein Set von ihrem tollen neuen Typo-Zahlen-Geschenkpapier zur Verfügung gestellt bekommen. Großartig! Ich habe es schon letztes Jahr bewundert und freute mich über die E-Mail von Ihr darum umso mehr (:

Erinnert Ihr Euch vielleicht an meinen Weihnachtskalender von vor zwei Jahren? Er ist quasi meine Grundlage, auch letztes Jahr machte ich eine Variation davon. Auch diesmal basiert er auf den kleinen Papier-Tütchen.

http://i1335.photobucket.com/albums/w672/aentschiesblog/IMG_4130_zps9y2ggvpd.gif
Hier nochmal zur Erinnerung wie einfach diese zusammengefaltet werden.
(Das Pinke Tape war jetzt nur zur Ansicht, für den Kalender nahm ich durchsichtiges Klebeband)
Wer es lieber nochmal ganz langsam Schritt für Schritt nachbasteln will, schaut einfach nochmal hier :)
So und da haben wir 24 wundervolle Tütchen.
Das Papier hat eine wunderschöne silberne Rückseite, die nun im Innenraum der Tütchen glänzt. Ich mag das sehr. Das Papier ist sehr hochwertig und lässt sich super gut falten und verarbeiten.
 
Nun müssen die Tütchen befüllt werden. Hier nur eine kleine Idee. Ich nehme am liebsten verschiedene Weihnachtssüßigkeiten und hier und da mal eine kleine Überraschung.
(Alles kann ich Euch nicht zeigen, weil der Besitzer des Kalenders mitliest :))
Da die Zahlen ja nun schon auf dem Papier stehen, brauchen wir keine Label dafür, also dachte ich muss anders ein bisschen Pepp in Kalender. Dazu durfte ich in Lus Bastelkiste kramen und mir dieses wundervoll knallige neonfarbene Bäcker-Garn von Garn und mehr ausborgen <3
Ich finde es ist ein hervorragendes Farbhighlight.
24 Tüten zu befüllen hat sogar ein bisschen etwas meditatives an sich. Ich habe sie erstmal in eine weiße Box zwischen gestapelt. Das sah so eigentlich auch schon seh schön aus. Aber ich hatte einen anderen Plan...
Ein Mobile! Also nun mussten alle Tütchen noch aufgehängt werden. Als Aufhängung nahm ich einen Großen Stickrahmen. Sowas bekommt Ihr z.B. bei Snaply Nähkram zu kaufen.
Also nun hieß es 24 Tüten mit 24 Knoten in verschieden langen Strippen an den Strickrahmen zu befestigen. Ich habe sie an den Innenrahmen geknotet und danach den Aussenrahmen herum gespannt, so hält alles bombenfest und trägt das Gewicht der Tütchen.
Ich habe die Tütchen schon an dem Aufgehängtem Stickrahmen rangebimselt, so konnte ich die Gewichtverteilung besser einschätzen. Und nun hängt alles gerade :)
Das neonfarbe Garn leuchtet so wunderschön aber wirkt nicht zu überladen, wie ich finde und das wundervolle Typo-Papier kann für sich wirken.
Wer keinen Platz oder keine Lust auf ein so großes Mobile hat, kann die Tütchen natürlich auch einfach an eine Schnur hängen und mit Klammern befestigen oder sie in eine schöne Kiste oder Korb stellen :)

Wie findet Ihr meinen Kalender? Und seid Ihr dieses Jahr auch so früh dran mit Eurem Weihnachtskalender? Oder braucht Ihr auch so tolles Zahlen Papier? Dann schaut dochmal bei Frau von Zahl im Onlineshop vorbei :)

*liebe Grüße
Eure Anja (:


PS: Das man mit diesem tollen Papier noch andere tolle Sachen machen kann, zeige ich Euch in ein paar Wochen :)

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Herbst-Girlande mit Snaply

Hey hey Ihr Lieben,
ich mag es total gerne, wenn man in einem Team Ideen weiterentwickelt und danach etwas noch besseres herraus kommt. So ähnlich vor kurzem bei mir geschehen. Die liebe Julia vom Snaply-Magazin interessierte sich für meine Herbst-Girlande aus dem letzten Jahr. Schlug aber vor sie für die November Ausgabe aus Filz und mit Kam-Snaps zu machen. Eine super Idee! Also Filz in wundervollen Herbstfarben gekauft und gleich los gelegt.
Und das Ergebnis? Soooo wundervoll, wie ich finde :) Deshalb muss ich Euch das unbedingt zeigen!
Also schaut mal her:

Ihr braucht:
- Filz
- meine Vorlage auf A4 ausgedruckt
- farblich passende Kam-Snaps
Die Vorlage hat für die Variante mit den Kam-Snaps zu schmale Stiele, darum müsst Ihr sie einfach etwas breiter machen. Legt zur Hilfe einfach einen Knopf auf, links und rechts sollte noch etwas Luft sein. Ich nahm auch nur die Großen Blätter der Vorlage.
Dann schneidet die Blätter aus. Mit einer schönen scharfen Schere geht das ganz einfach.
Dann kommen die Knöpfe an die Stiele.
Ich fand es witzig die Knöpfe nicht farblich passend und im Kontrast zum Filz zu wählen, dabei aber in der Farbwelt der Girlande zu bleiben.
Dann können die Blätter einfach um eine dicke Schnur, Kordel oder sonstiges Band geknöpft werden.
Die Anzahl der Blätter und die Länger der Kette könnt ihr so machen wie ihr es braucht :)
mmmmh* ich finde die Farben und die Beschaffenheit des Filz so wundervoll passend für den Herbst.
Die pinken Blätter verleihen der Herbst-Girlande den nötigen "Pepp" ;)
<3

Und wer keine Lust auf eine Girlande hat, kann die Blätter auch an etwas vorhandenes dran hängen.
Hierfür musste meine Efeutute mal herhalten. Auch witzig oder? :D

hach* der Herbst ist so wundervoll. Genießt ihr ihn auch schön?

*herbstliche Grüße
eure Anja

Freitag, 24. Oktober 2014

Urban Jungle - Pflanzen vermehren durch Stecklinge

Hey hey meine Lieben,
heute mal wieder ein kleiner Beitrag aus meinem Urban Jungle. Ich möchte Euch zeigen, wie einfach man Zimmerpflanzen vermehren kann. Aber vorab eine kleine persönliche Geschichte. 

Heute geht es um die Pflanze, die eine meiner Allerliebsten ist. Der Christusdorn (lat. Euphorbia). Er ist ein dorniger kleiner Kerl der witzig und schön aussieht und dazu absolut einfach zu halten ist. Meine Oma schenkte mir zu jedem Geburtstag etwas Geld, von dem ich mir etwas Schönes kaufen sollte – denn sie seie ja alt und hätte keine Ahnung, was uns jungen Dingern so gefällt ;) – ein kleines Buch mit schlauen Sprüchen und Blumen. Zu irgendeinem Geburtstag (ich vermute es war so der 14-16te) bekam ich anstatt eines Blumenstraußes einen kleinen Christusdorn in einem hübschen kleinen Topf geschenkt. Er war vielleicht 10cm groß. Also pflegte ich diesen kleinen dornigen Gesellen, der immer wieder so wunderschöne flamingofarbene Blüten hervorbrachte. Er wurde größer und größer. Ich topfte ihn um und er wurde noch größer und größer. Irgendwann zeigte mir meine Mutti wie einfach man Ableger abnehmen, neu wurzeln lassen und einpflanzen kann.
Aus einem Christusdorn wurden zwei, aus zwei wurden vier und mittlerweile haben wir so viele Pflanzen irgendwo verteilt, dass ich gar nicht mehr weiß, wie viele es sind und welcher der Ursprung war. Es macht so unglaublich viel Spaß und Stolz zu sehen, wie gut so eine Pflanze unter der eigenen Obhut gedeiht und sich vermehrt. Und jedesmal wenn ich diese hübschen kleinen roten Blüten bewundere, denke ich an meine liebe Omi <3

So, und nun zeige ich Euch, wie einfach man von vielen Zimmerpflanzen Nachkommen hervorziehen kann. Man nennt es auch "vegetative Vermehrung" oder "Vermehrung durch Stecklinge". Vorraussetzung ist eine gesunde, gut und groß gewachsene Pflanze.
Dann muss man einen Kräftigen Trieb mit einigen Blättern abschneiden. Mit einem scharfen Messer oder einer Blumenschere. Der Trieb sollte nicht zerquetscht werden. Der Christusdorn hat einen weißen Saft, den man zuerst etwas antrocknen lassen muss. Dann gibt es zwei Varianten.
Ihr könnt den Trieb einfach in Erde stecken. Es gibt extra Aufzuchtserde, aber eigentlich reicht normale Erde auch für solche anspruchlosen Pflanzen wie den Christusdorn (oder z.B. eine Efeutute) Die Erde sollte feucht, aber nicht nass, gehalten werden. Nach einiger Zeit bildet der Trieb Wurzeln und wächst an.
Oder ihr könnt den Trieb in Wasser stellen, am besten in eine lichtundurchlässige Vase. So ein Christusdorn bekommt schon nach ca 1-2 Wochen kleine neue Wurzeln.
Dann könnt ihr den wurzelnden Trieb in einen Topf mit Blähton pflanzen. Das nennt man eine Hydrokultur. Ich finde, das ist die beste Art Zimmerpflanzen zu halten. Super einfach und sauber :)
So und da steht der kleine neue Sproß auf einem kleinen Regalchen über meinem Schreibtisch. Neben meinem Garnrollenhalter von Garn & mehr und meinem sommerlichen Printable.
Der Kaktus ist übrigens ein Mitbringsel aus meinem Athen-Urlaub und entwickelt sich auch ganz  prächtig <3

Und auf meinem Fensterbrett in meinem tollen neuen Zimmer steht noch einer der vielen vielen Nachkömmlinge von dem einst so kleinen Geschenk meiner Omi  <3
Hier seht Ihr noch mehr von meinen grünen Lieblingen auf meinem Fensterbrett. Die Anordnung wechselt immer mal  hin und her. Ich topfe hier und da um oder dekoriere sie in anderen Räumen hin und her :)
Den wunderbaren Elefanten-Blumentopf habe ich übrigens aus dem tollen Vintage-Dawanda-Shop von MiMaMeise
<3
Yuki sitzt so gerne neben dem Grünzeug und glotzt aus dem Fenster. Sukkulenten frisst er übrigens zum Glück nicht.  Bei anderen Zimmerpflanzen muss man da schon vorsichtiger sein. ;)

hach*, ich liebe Pflanzen einfach. Es macht einfach so viel Freude sich um sie zu kümmern und zu sehen, dass sich die Fürsorge auszahlt :)

Wie sieht's bei Euch aus? Habt Ihr schon mal Pflanzen vermehrt und habt Ihr (k)einen grünen Daumen? 


Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende.
Eure Anja

PS:
Dieser Blogbeitrag passt auch irgendwie ein bisschen zum neuen Themen von den Urban Jungle Bloggers "my plant shelfie" Die Urban Jungle Bloggers sind eine Iniative von Igor (Happy Interior Blog) und Judith (Joelix). Dort findet man wundervolle Bilder, tolle Inspriationen und jede Menge wundervolles Grünzeug.